KG LEGAL \ INFO
BLOG

KIEŁTYKA GŁADKOWSKI KG LEGAL NIMMT AN DEN GRENZÜBERSCHREITENDEN BERATUNGEN DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION ÜBER DIE VERORDNUNG (EG) 805/2004 TEIL

KIEŁTYKA GŁADKOWSKI KG LEGAL wurde im Rahmen eines Projekts der Europäischen Kommission zur Überwachung der Anwendung des Unionsrechts zur Teilnahme an grenzüberschreitenden Expertenkonsultationen eingeladen. Im Rahmen des Projekts, das von einer renommierten globalen Prüfungsinstitution mit Sitz in Brüssel verwaltet wird, wurde die KIEŁTYKA GŁADKOWSKI KG LEGAL gebeten, die Anwendung der Verordnung (EG) Nr. 805/2004 von 2004 ur Einführung eines europäischen Vollstreckungstitels für unbestrittene Forderungen zu bewerten.

Die Studie soll die Funktionsweise der Bestimmungen der Verordnung (EG) Nr. 805/2004 und die gerichtliche Praxis der Anwendung der Europäischen Vollstreckungsverordnung in einzelnen Gerichtsbarkeiten bewerten.

Die Bewertung wird insbesondere die Funktionsweise der Verordnung (EG) Nr. 805/2004 auf der Grundlage der derzeitigen Praxis und ihren Vergleich mit den ursprünglichen Annahmen betreffen, die der Annahme dieser EU-Verordnung zugrunde lagen, wobei auch mögliche Fälle einer fehlerhaften Anwendung oder die daraus resultierenden unerwünschten Wirkungen.

Besonderes Augenmerk wird auf die Anwendung der Verordnung nach der Brüsseler I-bis-Verordnung (Verordnung (EU) Nr. 1215/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2012 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen).

Im Rahmen der Konsultationen wurden Forschungsaktivitäten durchgeführt, einschließlich Interviews auf nationaler Ebene, wie z. B. Telefonkonferenzen von Experten. Auf der Grundlage der durchgeführten Untersuchungen und Analysen wird ein detaillierter Bericht über die Funktionsweise der Europäischen Vollstreckungsverordnung in Polen erstellt.

Mehr

KG LEGAL ALS POLNISCHE VERTRAUENSANWÄLTE DER ADVANTAGE AUSTRIA IN POLEN (WKÖ)

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ – Advantage Austria) hat polnische Anwälte aus der Kanzlei KG Legal in die Liste der Vertrauensanwälte eingetragen, die für die Bedürfnisse der in Polen tätigen österreichischen Unternehmen geführt ist.  Advantage Austria ist die österreichische Außenhandelsagentur und Teil (Abteilung) österreichischer Wirtschaftskammer. Status eines Vertrauensanwaltes der WKÖ hat unsere polnische Anwaltskanzlei nach dem Prüfungsverfahren erlangt, die in Form von Anfertigung von mehreren schriftlichen Rechtsgutachten zugunsten österreichischer Firmen erfolgt hat.

Mehr

KG Legal eingeladen zur Konferenz zum Thema der Beutekunst im Zweiten Weltkrieg

KG Legal wurde zur von der Gesellschaft der Freunde der Schönen Künste in Krakau und der Polnische Akademie der Gelehrsamkeit veranstalteten Konferenz zum Thema der Beutekunst im Zweiten Weltkrieg eingeladen.

Die Partner von der Kanzlei KG Legal erhielten die Einladung zur 4. Prof. Karol Estreicher Konferenz, die am 29. September 2017 in krakauer Sitz der wissenschaftlichen Gesellschaft „Polnische Akademie der Gelehrsamkeit“ stattfand.

Die Konferenz wurde dem Thema der Beutekunst im Zweiten Weltkrieg, indem auch der Plünderung der Kunstwerke in Polen im 20. Jahrhundert gewidmet. Der Gegenstand der Veranstaltung gehört zur rechtlichen Spezialisierung der Kanzlei KG Legal. Unser Interesse gilt insbesondere der Rechtsberatung für den internationalen Kunstmarkt nach dem polnischen Recht.

Mehr

Online-Seminar über Legaltech

KG Legal beteiligte sich an einem Online-Seminar, organisiert von einem Spezialisten für Software Engineering für Wirtschaftsinformatik aus München, der im Rahmen des Programms LEXALYZE (interdisziplinäres Forschungsprogramm) tätig ist. Das Seminar fasste die jüngsten Lösungen im Bereich Legal Tech um.

Mehr

BioLawEurope Mitgliederversammlung ist abgeschlossen

Am 19. Mai 2017 nahm KG Legal als Mitglied an der jährlichen Mitgliederversammlung von BioLawEurope in Paris teil. Unsere Kanzlei wurde von ihrem Associate Herr Kamil Trzaskoś vertreten, dessen Schwerpunkte auf IT- und Patentrecht liegen. Während des Treffens diskutierten die im BioLawEurope vereinigte Kanzleien aus Europa über Entwicklungsrichtungen der Organisation, über die Aufnahme neuer Mitglieder und die Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit. 

Mehr

UP